Der CT-Scanner (CT) ist ein Röntgengerät, das mit einem Computer gekoppelt ist. Es ermöglicht "Schichtaufnahmen" von verschiedenen Körperteilen und eine deutliche Darstellung von Körpergewebestrukturen mit unterschiedlicher Dichte (z.B. Lunge, Knochen, Weichteile, Blutgefässe.)

Die Computertomographie (CT) wird auch genannt: Scannographie, Computer-Axial-Tomographie, CT-Scan (CT: Computertomographie), CAT-Scan (CAT: Computer-assisted Tomography) oder einfach Scanner. Es handelt sich um eine medizinische Bildgebungstechnik, welche darin besteht, die Absorption von Röntgenstrahlen durch Gewebe zu messen und dann durch Computerverarbeitung 2D- oder 3D-Bilder von anatomischen Strukturen zu digitalisieren und zu rekonstruieren. Die Daten werden mit der Technik der tomographischen oder "Schicht"- Analyse erfasst, bei welcher der Patient durch einen Röntgenstrahl gescannt wird.

Eine CT-Untersuchung kann detaillierte Informationen über alle Teile des menschlichen Körpers liefern (Gehirn, Lunge, Herz, Verdauungssystem, Knochen, Blutgefässe usw.). Sie kann zur Diagnose und Überwachung vieler Krankheiten wie Schlaganfall, Herzprobleme und bestimmte Arten von Krebs verwendet werden. Ausserdem wird sie bei Traumata, inneren Blutungen oder Brüchen eingesetzt, da sie das Ausmass der Verletzung schnell bestimmen kann.

CT-Bilder werden durch Röntgenstrahlen erzeugt. Bestimmten Röntgendosen sind für die Erstellung von diagnostischen Bildern erforderlich und hängen von vielen Faktoren ab, wie z.B. Alter, Grösse und Gewicht des Patienten sowie dem Körperteil, welches abgebildet werden muss.

Affidea verfügt über eine genaue Dosiskontrolle und verwendet effiziente Instrumente zur Überwachung der Dosisniveaus und zur Definition der optimalen Dosis für jeden Patienten gemäss seines Gewichtes.

Affideas "Dose Excellence"-Kampagne zielt darauf ab, unsere CT-Scans so sicher wie möglich zu machen.

CT-Scans sind ein schmerzfreies Verfahren.

Grundsätzlich sollten CT-Untersuchungen nicht bei einer schwangeren Person durchgeführt werden. Daher ist es wichtig, uns zu informieren, wenn Sie schwanger sind oder die Möglichkeit einer Schwangerschaft besteht.

Wenn Sie Ihren Termin vereinbaren, teilen Sie uns bitte mit, ob:

Sie allergisch sind gegen Jod oder an anderen Allergien leiden;

Sie an Asthma leiden;

Sie Diabetiker sind;

Sie schwanger sind oder die Möglichkeit einer Schwangerschaft besteht;

Sie stillen;

Sie an Nierenversagen leiden.

Eine Injektion von Kontrastmitteln kann erforderlich sein, um das zu untersuchende Gebiet im Detail zu beobachten. Bei Bauchaufnahmen werden Sie gebeten, Wasser zu trinken, Kontrastmittel zu schlucken oder einen rektalen Einlauf durchzuführen, um den Magen und den Rest Ihres Darms richtig analysieren zu können.

Sie werden zudem gebeten, bestimmte Formulare im Zusammenhang mit der Untersuchung, für welche Sie einen Termin vereinbart haben, auszufüllen. Wenn Sie diese Formulare im Voraus ausfüllen möchten, können Sie diese unter der Rubrik "Dokumente zum Herunterladen" dieser Website herunterladen; nehmen Sie sie einfach am Tag der Untersuchung mit und geben Sie sie an das Affidea-Personal weiter.

Während der gesamten Untersuchung werden Sie auf einem Tisch liegen, der sich in der Mitte des Scanners bewegt. Je nach Art der gewünschten Untersuchung und des gewählten Protokolls kann dieser Tische mehrmals unter dem Portal hin- und herfahren: dies ist völlig normal und bedeutet nicht, dass die Untersuchung wiederholt wird.

Bitte bleiben Sie während des gesamten Eingriffs bewegungslos und befolgen Sie die Anweisungen der für Ihre Untersuchung zuständigen Fachperson für technische Radiologie.

Während der Untersuchung stehen Sie unter Audio- und Videokontrolle.

Injektionen von intravenösem jodiertem Kontrastmittel erfolgen, falls erforderlich, durch einen automatischen Injektor. Während der Injektion können Sie ein warmes oder kribbelndes Gefühl in den Extremitäten verspüren.

Die CT-Untersuchung ist an sich ein schnelles Verfahren. Je nach Art der durchzuführenden Untersuchung kann das gesamte Verfahren - einschliesslich Vorbereitung, Positionierung und Scannen - bis zu 30 Minuten dauern.

Unterlagen

Um sie am Untersuchungstag optimal bedienen zu  können, bitten wir Sie die entsprechenden Dokumente (Information, Sicherheitsfragebogen), welche Ihre Untersuchung betreffen bereits herunterzuladen und auszufüllen. Die Dokumente können sie bereits ausgefüllt am Untersuchungstermin mitbringen und bei Bedarf vervollständigen.